Basics: Dokumentation ist alles!

Hallo Fitness-Freunde,

heute möchte ich euch wieder ein paar Basics mit an die Hand geben, die euch zu einem erfolgreicherem Training verhelfen. 🙂
Zur Abwechslung mal nichts über Trainingsgewichte, Trainingshäufigkeit usw.
Nein, ganz was anderes: die Dokumentation!

Auch wenn es sich blöd anhören mag, aber Dokumentation ist Alles! Wenn ihr euch einen Trainingsplan gemacht habt oder von eurem Trainer / eurer Trainerin im Studio einen Plan bekommen habt, schreibt euch eure Tätigkeiten und Fortschritte auf.

Ihr sagt, das braucht ihr nicht?
Wirklich?

Dann erzählt mir bitte genau wie das letzte Training aussah 🙂

Was genau habt ihr gemacht? Welche Übungen? Wie viele Wiederholungen? Wie lange dauerte die Pause zwischen den Sätzen? Wie viel Gewicht habt ihr benutzt? Konntet ihr euch verbessern? Und könnt ihr das auch über Wochen und Monate nachvollziehen?
Ich glaube die Antwort vieler ist: Nein! 🙂

Für den Gelegenheitssportler ist dies sicherlich nicht von Wichtigkeit, aber für die, die erfolgreich sein wollen, die ein Ziel haben… enorm wichtig! Ob es Muskelabbau, Ausdauertraining oder Gewichtsreduktion ist! Schreibt es euch bitte auf.

Wie so eine Dokumentation aussehen könnte, zeige ich euch anhand meiner Unterlagen:

IMG_2524

Anhand der Aufzeichnung über mehrere Monate und Jahre (!!!) könnt ihr eure Fortschritte besser bewerten und effektiver trainieren.

Und bitte merkt euch, diese Dokumentation dient euch alleine. Kein Externer muss sie verstehen oder auswerten können. Sie ist an keine Regel gebunden. Schreibt alles auf, was euch wichtig erscheint. Probiert es aus 🙂

Dokumentation ist Fortschritt!

Solltet ihr Fragen haben, ihr dürft euch selbstverständlich auch gerne per EMail oder PN beim Facebook bei mir melden.

Euer
Fitness-Coach

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.