Produkt: Multihobel von Novabest

Hallo liebe Leser,

heute möchte ich euch den Mulithobel, ein weiteres Küchenutensil welches ich regelmäßig verwende, vorstellen. Endeckt habe ich ihn vor ein paar Monaten auf einem Wochenmarkt. Dort befand sich ein Verkaufswagen der Firma Novabest. Die beiden Mitarbeiter stellten das Gerät eindrucksvoll zur Schau.

711nax37bsl-_sl1024_
Produktfoto von Amazon

Zunächst schreckte mich der Preis ab, muss ich zugeben. Der Multihobel kostet knapp 30 EUR, beinhaltete aber bei der Präsentation vor Ort insgesamt drei zusätzliche Einsätze.

Da wir ja regelmäßig kochen und auch viele Gerichte zubereiten, bei denen „geschnibbelt“ werden muss, versucht man sich die Arbeit natürlich zu erleichtern. Ausschlaggebend für den Kauf war letztlich der Einsatz der Reibe mit den vier Doppelklingen.

SONY DSC

Der Verkäufer zerschnibbelte eine Gurke innerhalb von 15 Sekunden. Wirklich nicht gelogen. Auch Karotten, Kartoffeln und Meerrettich waren innerhalb kürzester Zeit verarbeitet. Gerade bei den härteren Gemüsesorten  haben viele Reiben erhebliche Probleme. Aber nicht mit diesem Multihobel. Die Klingen sind absolut scharf!

Wer sich den Multihobel schon mal ansehen möchte, hier ist der Link zu Amazon*.

Warum dieser Hobel?

Für mich ist entscheidend, den Arbeitsaufwand beim Kochen so gut wie möglich zu vereinfachen bzw. zu verringern. Die üblichen Hobel besitzen eine Klinge, die teilweise auch nicht sonderlich scharf ist. Beim Schnibbeln von zum Beispiel Karotten gibt’s da schnell Probleme.

Die Grundausstattung des Multihobel besteht aus dem Hobel selbst und einem Einsatz mit vier Doppelklingen. Diese schneiden praktischerweise in beide Richtungen. Beim Schneiden von Gurken ist das absolut klasse.

Der Multihobel, als auch die Einsätze bestehen aus Edelstahl und sind rostfrei. Auch mit dabei ist ein Fingerschutz. Den sollte man auch wirklich benutzen. Dazu kann ich, aus eigener Erfahrung, nur raten! 🙂

Zusätzlich zu dem Multihobel gibt es dann noch weitere Einsätze. Man kann diese entweder einzeln erwerben oder in unterschiedlichen Sets zusammen mit dem Hobel. Ich habe drei weitere Einsätze dazu bekommen:

  • Reibe-Einsatz
  • Julienne-Einsatz
  • Würfel & Streifen Einsatz

Mit dem Reibeeinsatz kann man beispielsweise Kartoffeln für Reibekuchen hobeln oder aber auch Parmesankäse. Mit dem Julienne-Einsatz schneidet man Obst, Gemüse usw. in feine Streifen und mit dem Würfel- und Streifeneinsatz – logisch – Würfel oder Streifen. 🙂

SONY DSC

Handhabung

Die Handhabung des Multihobel in ein Kinderspiel. Die Einsätze lassen sich leicht einsetzen und auch wieder lösen. Beim Schneiden bzw. Hobeln sollte man unbedingt auf seine Finger achten. Gerade beim Gurkenschneiden. Wie bereits erwähnt, schneiden die Doppelklingen in beide Richtungen. Ein paar Mal gerieben und die Gurke ist fast verarbeitet, die Finger auch. 😀 Das musste ich schmerzhaft am eigenen Leib erfahren. Also lieber den Fingerschutz verwenden. Hier kann man die Gurke schön fixieren und über die Klingen reiben.

Ein Härtetest war das Reiben von Parmesankäse. Der Käse ist sehr hart und stellt die meisten Reiben vor eine Mammutaufgabe. Mit dem Multihobel von Novabest ist das schon erheblich einfacher. Wobei ich sagen muss, dass ich auch da etwas Probleme hatte. Und auch hier gilt: Fingerschutz verwenden. Aber das Ergebnis lässt sich trotzdem sehen.

Hier mal ein paar Bilder von meinen Reibeergebnissen. Sieht doch gut aus oder? 🙂

Reinigung

Die Reinigung ist so simpel wie die Handhabung. Den Einsatz  entfernen und anschließend beides einfach unter Wasser halten.

Wie bereits geschildert, bestehen der Multihobel und die Einsätze aus Edelstahl und sind rostfrei. Daher sind sie auch für die Spülmaschine geeignet. Steht aus explizit auf der Verpackung.

Anwendungsbereiche

Was kann man also alles mit dem tollen Gerät machen? Zu den von mir verwendeten Einsätzen habe ich oben ja schon etwas geschrieben. Es gibt aber noch zwei weitere Einsätze:

  • Waffel- & Wellen-Einsatz
  • V-Hobel-Einsatz

Mit dem Waffel- und Welleneinsatz kann man laut Produktinformation Kartoffeln, Gurken, Möhren, Äpfel und vieles mehr in Waffel- bzw. Wellenform schneiden. Ich persönlich brauche so eine Form nicht.

Der V-Hobel ermöglicht das Schneiden von dickeren Scheiben. Für Tomaten wäre das beispielsweise ideal. Hier überlege ich noch, ob ich mir diesen Einsatz zulege.

Fazit

Also ich kann da nur eine klare Kaufempfehlung aussprechen. Wer den Zeitaufwand beim Kochen verringern möchte oder sich einfach nur die Arbeit erleichtern will, ist mit dem Multihobel bestens beraten.

Die Einsätze sind sehr, sehr scharf und man sollte unbedingt den Fingerschutz verwenden. Sonst hobelt man schnell mal seine Finger.. und das tut weh. 🙂

Die Reinigung ist total simpel und innerhalb weniger Minuten erledigt. Ich nutze den Multihobel jetzt, wie geschrieben, bereits ein paar Monate. Ich habe bisher nicht festgestellt, dass sich die Schärfe der Klingen verschlechtert hat.

Wer weitere Infos zu dem Multihobel braucht oder es direkt bestellen möchte, hier nochmal der > Link zu Amazon <.*

Ich hoffe, dass ich euch auch von diesem tollen Gerät überzeugen konnte. 🙂 Oder nutzt ihr es bereits? Wie sind eure Erfahrungen?

Bis bald

Gerry
Der Fitness-Coach


*Dieser Artikel enthält einen oder mehrere „Affiliate/Werbe-Links “ (*) der Amazon GmbH .

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.