Muskelanatomie Heilkraft der Muskeln

Muskelanatomie: Wie funktioniert ein Muskel?

Die Muskelanatomie. Der menschliche Körper hat über 400 Skelettmuskeln, die in verschiedenen Schichten angeordnet sind. Sie gehören zum aktiven Bewegungsapparat und besitzen die Fähigkeit zu kontrahieren, das heißt sie können sich zusammenziehen oder dehnen. Dadurch ermöglichen sie, in Zusammenarbeit mit Sehnen, unsere Bewegungen.

Doch wie funktioniert so ein Muskel überhaupt – Ein Blick in die Muskelanatomie?

Ich könnte euch jetzt hier stumpf die wissenschaftlichen Erklärungen aufzählen. Doch das würde nichts bringen. Denn vielleicht wären die Fragezeichen am Ende sogar noch größer. Wie bei mir damals. 🙂 Daher versuche ich, es euch mal vereinfacht dazustellen. Ein paar Fachbegriffe kann ich euch dabei aber leider nicht ersparen.

Zunächst muss man aber wissen, wie so ein Muskel überhaupt aufgebaut ist. Der Muskel besteht aus dichten Gruppen von sehr langen Zellen. Diese werden Muskelfasern genannt und sind in Faserbündeln zusammengefasst.

Die Muskelzelle selbst besteht aus noch kleineren Fasern, den Myofibrillen. Diese wiederum bestehen aus dicken und dünnen kontraktilen Filamenten, auch Myofilamente genannt. Eine kontraktile Einheit wird Sarkomer genannt. Bei einem entspannten Muskel überlappen sich diese Myofilamente nur geringfügig. Spannt man aber nun den Muskeln an, werden die Myofilamente ineinandergeschoben. Das heißt, dass der Muskel sich verkürzt. Entspannt sich der Muskel wieder, gleiten die Myofilamente wieder auseinander.

Zur Veranschaulichung hier zunächst eine Grafik vom Aufbau eines Muskels:

muskelzelle
Aufbau des Muskels

Ganz rechts im Bild sehen wir das Myofilament (in blau und rot). In der folgenden Grafik wird der Unterschied zwischen dem entspannten und kontrahierten Muskel veranschaulicht.

kontraktion
Kontraktion des Muskels*

Ganz schön komplex, oder? Man ist doch immer wieder überrascht, aus welchen Einzelteilchen unser menschlicher Körper besteht und wie diese Einzelteilchen miteinander funktionieren.

Ich hoffe, dass meine Erklärungen verständlich waren. Vielleicht noch ein Video zum Schluss. In dem Beitrag des SWR – Planet Schule wird der Aufbau noch einmal anschaulich erklärt.

Und wie wichtig Muskeln sind und welchen Nutzen sie haben, habe ich bereits in meinem Blogpost “Die Heilkraft der Muskeln” beschrieben. Also, ran an die Geräte und trainieren! 🙂

Ich hoffe, dass euch der Artikel zur Muskelanatomie gefallen hat. Ich freue mich auf Kommentare und Likes. 🙂

Bis bald
Gerry
Der Fitness-Coach


*Bildauszug aus “Der menschliche Körper – Neuer Bildatlas der Anatomie; Dorling Kindersley 2007

 


Wie hat Dir der Artikel gefallen?

Muskelanatomie: Wie funktioniert ein Muskel?: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sterne, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Bitte abonniere meinen Newsletter und erhalte regelmäßig Neuigkeiten zu Veröffentlichungen und Gewinnspielen. Selbstverständlich werden Deine Daten streng vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergeben.

Email-Adresse

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.