Pasta mit Hähnchenfilet

Italienische Pasta mit Hähnchenbrustfilet

Nach längerer Zeit melde ich mich mit einem neuen Rezept zurück. Diesmal mit einem italienischen Nudelgericht, Pasta mit Hähnchenbrustfilet Es ist einfach und schnell zubereitet und schmeckt herrlich frisch. Besonders geeignet ist das Gericht nach dem Sport. Es ist leicht verdaulich und füllt die Glucosespeicher wieder auf. Zudem liefert das Gemüse eine gute Portion an Vitaminen und Mineralstoffen.

Zutaten für 2 Personen

  • 250 g Nudeln (z.B. Vollkornnudeln)
  • 300 g Hähnchenbrustfilet
  • 250 g Kirsch- oder Cocktailtomaten
  • 1 rote Chili
  • 100 ml Cremefine (7% Fett)
  • etwas Zitronensaft
  • etwas Schnittlauch
  • Salz und Pfeffer
Schritt 1

Zunächst die Nudeln in Salzwasser kochen. Die Kochdauer richtet sich danach, wie ihr die Nudeln mögt. Je länger die Kochzeit, desto weicher die Nudeln. In der Zwischenzeit das Hähnchenbrustfilet mit Salz und Pfeffer würzen und in etwas Öl von beiden Seiten anbraten. Anschließend in einer Auflaufform für ca. 10 Minuten bei 180 Grad im Ofen garen.

Schritt 2

Das Chili fein würfeln und die Tomaten halbieren. Beides in der Pfanne anbraten. Cremefine dazugeben und das Ganze mit Salz und Pfeffer würzen. Anschließend die Nudeln in die Pfanne geben und etwas Zitronensaft und Schnittlauch dazugeben. Das Ganze kurz erhitzen. Bitte nicht zu lange, da sonst die Tomaten zu flüssig werden.

Schritt 3

Die Nudeln anschließend auf einem tiefen Teller servieren und das Hähnchenbrustfilet oben auflegen. Das war es schon. Sieht das nicht lecker aus?

Pasta mit Hähnchenbrustfilet
Pasta mit Hähnchenbrustfilet

Ich wünsche euch allen einen guten Appetit! 🙂

Nährwerte pro Portion

  • 35,8 g Eiweiß, 7,2 g Fett und 39,4 g Kohlenhydrate
    = ca. 365 kcal

Ich hoffe, dass euch das Rezept gefällt. Über „Likes“ und Kommentare würde ich mich sehr freuen! Vielen Dank 🙂

Bis bald

Gerry
Der Fitness-Coach


Bitte abonniere meinen Newsletter und erhalte regelmäßig Neuigkeiten zu Veröffentlichungen und Gewinnspielen. Selbstverständlich werden Deine Daten streng vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergeben.

Email-Adresse

5 Kommentare

    1. Dankeschön Christian. Ich hoffe, dass ich ab jetzt wieder regelmäßig neue Rezepte und Berichte veröffentlichen kann. Ich freue mich auch schon sehr, Deine Kreationen wieder bewundern zu dürfen. LG Gerry

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.