Produkttest: Ergebnisse Chips und Protein

Hallo Fitnessfreunde,

die ersten Tage nach Erhalt der Produkte von Body&Fit sind vorbei und ich konnte bereits die ersten Sachen testen. Das Ergebnis werde ich euch nun vorstellen.

Vorab kurz zur Info. Ich werde euch hier nicht mit ausschweifenden Beschreibungen der Verpackung usw. langweilen. Ich werde mich hier auf das wesentliche beschränken. Das Aussehen der Verpackung usw. stellt für mich eine reine Nebensächlichkeit dar. Der Inhalt ist entscheidend. 🙂

Zunächst solltet ihr wissen, dass die angebotenen Artikel einen sehr hohen Eiweißgehalt versprechen. Ich habe schon oft die Erfahrung gemacht, dass ein hoher Eiweißanteil zulasten des Geschmacks geht.

1. PROTEIN CHIPS

Die Proteinchips sind in der Geschmacksrichtung „Jalapeno Sensation“. Das verrät, dass sie eine gewisse Schärfe versprechen. Bei der Bestellung hatte ich dieses Detail übersehen und war etwas besorgt, da ich einen sehr empfindlichen Magen habe. Aber was tut man nicht alles?! 😀

Nach dem Öffnen überzeugte mich schon einmal der Geruch. Die Würzung ist sehr geruchsintensiv, so wie man es von Chips gewohnt ist. Das 40 Gramm Tütchen beinhaltet 2 cm große Chipsräder. Diese sind rundum schön mit der Würze bedeckt.

Der Geschmack und die Konsistenz sind alles in Allem auch sehr gut. Sie sind nicht ganz so knackig wie normale Chips, also etwas bissfester, aber der Geschmack ist top. Ich habe zu Beginn erstmal nur ein paar gegessen und die Reaktion meines Mages abgewartet. Wider Ewarten ging alles gut und ich bekam kein Sodbrennen!

Nun zu den Nährwerten. Die Nährwerttabelle ist, wie üblich, für eine Menge von 100 g ausgewiesen. Da es sich um ein 40 g -Tütchen handelt, musste ich umrechnen. Puh, Dreisatz… lange ist es her. Ich hoffe, dass ich richtig gerechnet habe 🙂

Also die 40 g enthalten:

– 6,92 g Fett
– 9,88 g Kohlenhydrate, davon 1,36 g Zucker
– 16,2 g Eiweiß
– 2,36 g Ballaststoffe

Ich finde, dass das ein ganz ordentlicher Eiweißgehalt ist. In Massen sind die Chips natürlich auch nicht gerade gesund. Aber für zwischendurch kann man sich diese Sünde mal leiste. 😉

IMG_2168

2. SMART PROTEIN (Protein)

Das zweite Produkt, welches ich testen konnte, ist ein Probetütchen des „Smart Protein“ in der Geschmacksrichtung Cookies & Cream Milkshake.
Laut Anleitung soll man den Inhalt mit 250 ml Wasser vermischen. Gemacht, getan. Puh, bei Öffnen staubt das Pulver ganz schön gewaltig. Nun gut, das habe ich auch bei anderen Pulvern bemerkt und ist ja noch nichts schlimmes. Außer, dass sich nach dem Sport eine Staubschicht auf die verschwitzte Haut legt. Super! 😀

Das Einrühren funktioniert auch super. Es verbindet sich gut mit dem Wasser und hinterlässt keine Klümpchen. Der Shake wird schön schaumig. Achja… der Geruch… naja. Irgendwie riecht das Ganze nicht wirklich nach Cookies. Ich kann den genauen Geruch auch ehrlich gesagt benennen. Beim Geschmack ist das ähnlich. Es schmeckt irgendwie milchig, aber die Cookies kann ich da nicht erkennen. Vielleicht liegt das aber auch nur an meinen Geschmacksnerven.

Was mir überhaupt nicht gefällt ist die Süße. Unglaublich süss für meinen Geschmack. Das mag ich gar nicht. Musste danach erstmal ein Glas Wasser trinken. Daran hätte man wirklich etwas sparen können.

Die Nährwerte stehen leider nicht auf dem Probepäckchen. Aber siehe da, auf der Hompeage des Anbieters wird man fündig. Der Shake (28 g) enthält:

0,3 g Fett
2,0 g Kohlenhydrate
18,1 g Eiweiß
3,1 g Ballaststoffe

Leider gibt es keine Angaben zum wichtigen Wert der Aminosäure Tryptophan. Diese gibt ein Indiz auf die Qualität des Eiweiß.
Der Shake soll 90 kcal haben und die Eiweiße Whey-Proteine und Micellar Casein beinhalten.

 

FAZIT:
Die Protein Chips haben mich sowohl geschmacklich, in der Verträglichkeit, als auch in der Nährstoffverteilung überzeugt. Als Hauptnahrungsmittel natürlich nicht geeignet, aber für den Snack zwischendurch absolut zu gebrauchen!

Das Smart Protein ist in der Löslichkeit und Konsistenz in Ordnung. Der Geschmack und die extreme Süße haben mich jedoch nicht überzeugt. Aufgrund der fehlenden, detaillierten Angaben zu den Inhaltsstoffen werde ich wohl davon die Finger lassen. Ich erhoffe mir mehr von dem Whey Perfection Protein, welches ich auch noch testen werde.

Ja, ich hoffe, dass ihr mit dem Test zufrieden seid. Für eine Rückmeldung wäre ich dankbar und natürlich auch für ein Like hier und/oder auf Facebook. 🙂

Euer Fitness-Coach

  1. Von dem Smart Protein habe ich auch eine Probe gehabt – ähnliches Fazit 🙂 Komischer Geruch, geschmacklich süß (was ich persönlich aber mag) und super staubig! Haha 🙂

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.