Low-Carb: Hähnchenfilet mit Pilzen

Hallo liebe Leser,

die Tage werden kürzer und man merkt auch bereits deutlich, dass die Temperaturen sinken. Zu dieser Jahreszeit kommen wieder öfter die sogenannten Wintergemüse auf den Tisch. Zum Beispiel der Rosenkohl. Er ist sehr vitaminreich und ist zudem ein guter Eiweißlieferant. Zu dem Gemüse passt hervorragend Hähnchenfilet mit Pilzen. Dieses Rezept möchte ich euch heute vorstellen.


Zutaten für 2 Personen

  • 300 g Hähnchenfilet
  • 100 g braune Champignons
  • 200 ml Schlagsahne
  • Salz und Pfeffer
  • Mehl
  • Schnittlauch

Schritt 1

Das Hähnchenfilet in dünne Scheiben schneiden. Solltet es ihr bereits abgepackt aus dem Supermarkt kaufen, so würde ich die Filetstücke nochmal halbieren. Sonst sind sie etwas zu groß. Die Pilze ebenfalls in Scheiben schneiden. Alternativ kann man hier natürlich auch welche aus dem Glas verwenden. In meinem Supermarkt gibt es nicht immer Pilze.


Schritt 2

Das Fleisch wird dann im Mehl gewendet und in einer Pfanne mit Öl gut angebraten. Anschließend kann man sie erstmal Beiseite legen. Natürlich warm halten.
Die Pilze anschließend ebenfalls im Öl anbraten und beiseite legen.


Schritt 3

Den Bratsatz in der Pfanne nicht wegschütten, sondern mit der Sahne vermischen und kurz aufkochen lassen. Danach Fleisch un Pilze wieder dazugeben und mit Salz und Pfeffer würzen.


Schritt 4

Parallel den Rosenkohl zubereiten. Ich habe dazu Tiefkühlkost verwendet. Anschließend alles auf einem Teller servieren und genießen! Guten Appetit! 🙂

SONY DSC


Nährwerte pro Portion

  • 42 g Eiweiß, 48 g Fett, 9 g Kohlenhydrate
    = ca. 632 kcal

Ich hoffe, dass euch das Rezept gefällt. Über „Likes“ und Kommentare würde ich mich sehr freuen! Teilen ist natürlich auch erlaubt. Vielen Dank 🙂

Bis bald

Gerry
Der Fitness-Coach

4 Kommentare

  1. Ich nehm es so, wie es ist, danke – vielleicht noch einen Tick mehr Rosenkohl und dafür weniger Fleisch – ich LIEBE Rosenkohl. Tolles Gericht – super Bilder. Liebe Grüße, Cornelia

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.