Basics Körperbautypen, Dokumentation, biologische Anpassung, Trainingsprinzipien

Trainingsprinzipien für das effektive Krafttraining

Um ein Training im Fitnessstudio effektiv zu gestalten, solltest du die folgende Trainingsprinzipien verinnerlichen. So wird dein Training zu sichtbaren erfolgen führen.

1. Setze einen wirksamen Belastungsreiz:

Das bedeutet, dass der Trainingsreiz eine bestimmte Intensitätsschwelle überschreiten muss, um trainingswirksam zu sein.

Ist das ausgewählte Gewicht zu gering, bleibt die Trainingswirksamkeit aus.
Ist das ausgewählte Gewicht zu hoch, kann das Funktionsniveau geschädigt werden.
Das optimale Trainingsgewicht löst physiologische und anatomische Anpassungen aus.

2. Steigere stufenweise die Belastung:

Trainierst Du immer mit dem gleichen Gewicht, führt dies nach einer gewissen Zeit zu einer Leistungsstagnation. Um eine weitere Leistungssteigerung zu erwirken, muss die Trainingsbelastung (also z.B. Gewicht, Anzahl der Wiederholungen, Trainingshäufigkeit usw.) gesteigert werden.

3. Variiere Deine Trainingsbelastung:

Setzt eine Leistungsstagnation ein, verändere Dein Training. Das bedeutet nicht, dass Du die Belastungsintensität erhöhen sollst, sondern die Inhalte Deines Trainings.
Ändere beispielsweise die Reihenfolge Deiner Trainingsgeräte, baue neue Übungen ein, verändere die Bewegungsgeschwindigkeit usw.

4. Achte auf eine individuelle Belastung:

Orientiere dich nicht an anderen Sportlern, Deinem Trainingspartner oder an anderen Leuten im Studio. Nicht jeder Körper reagiert auf die gleichen Trainingsreize. Finde Deine individuelle Belastung und Belastbarkeit.

5. Achte auf die richtige Belastungsreihenfolge:

Beinhaltet Dein Trainingstag mehrere Komponenten (z.B. Kurs, Ausdauertraining und Krafttraining), so ist folgende Reihenfolge empfehlenswert:

Koordination – Schnelligkeit – Kraft – Ausdauer

6. Die wechselnde Belastung:

Willst Du in kurzer Zeit viele Teilsysteme (z.B. Muskeln, Herz-Kreislauf-System usw.) trainieren, empfiehlt sich zum Beispiel ein Circuittraining. Es trainiert bei einem Anfänger die Muskulatur und das Herz-Kreislauf-System zur gleichen Zeit.

Ich hoffe der Artikel für die Trainingsprinzipien beim Krafttraining war informativ. Für Fragen stehe ich Dir gerne zur Verfügung.

Wenn Dir der Beitrag gefallen hat, würde ich mich über Likes und Kommentare freuen. Teilen ist selbstverständlich auch erlaubt. Vielen Dank.

Bis bald
Gerry
Der Fitness-Coach


Wie hat Dir der Artikel gefallen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bisher keine Bewertungen)
Loading...
Bitte abonniere meinen Newsletter und erhalte regelmäßig Neuigkeiten zu Veröffentlichungen und Gewinnspielen. Selbstverständlich werden Deine Daten streng vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergeben.

Email-Adresse

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.