Praxis: Mein Trainingsprojekt 2016/2017

Hallo liebe Fitness-Freunde,

in diesem und im nächsten Jahr stehen bei mir einige private Veränderungen an. Darunter auch ein Umzug. Dies zwang mich dazu, mein jetziges Fitnessstudio zu kündigen. In Bezug auf den Sport stellt das natürlich ein Problem dar. Man will ja schließlich sein Training fortsetzen und sich auch weiterhin verbessern. Aber wer hat schon einen komplett eingerichteten Trainingsraum zu Hause? 🙂

Also musste ich mir Alternativen suchen. Ich habe zwar ein paar Hanteln und ein Spinning-Rad, aber gerade für den Kraftsport reichen zwei 10-kg-Hanteln nicht wirklich aus. Und die Anschaffung und Schlepperei von weiteren Hanteln oder Gerätschaft wollte ich mir nicht antun. Was also tun?

Ich habe mich nun dazu entschlossen, neben meinen vorhandenen Trainingsgeräten auch das zum Teil über Produkttests oder von Kooperationspartnern zur Verfügung gestellte Trainings-Equipment zu nutzen. Und das für die Dauer von insgesamt 3 Monaten.

Was sind meine Ziele?

Meine Ziele bleiben identisch mit den Zielen meines Trainings im Fitnessstudio:

Wer sich über die Bereiche informieren will, kann dies in meinem Blogartikeln tun. Dazu einfach auf den jeweiligen Link hinter den Zielen klicken. 🙂

Wie läuft das Projekt ab?

Das Projekt wird sich in eine Periode von 3 x 4 Wochen, also insgesamt 3 Monaten, gliedern. In dieser Periode werde ich insgesamt drei Trainingspläne erstellen, die ich jeweils für die Dauer von 4 Wochen ausführe. Nach den vier Wochen wird ein Folgeplan erstellt, der dann wiederum für die folgenden 4 Wochen ausgeführt wird.

Pro Woche werde ich drei Trainingseinheiten einplanen. Übliche Trainingstage werden Montag, Mittwoch und Freitag sein. Die Tage können aber, aufgrund von Terminen und so weiter, auch variieren. Bei Krankheit wird das Training unterbrochen.

Nach jeweils vier Wochen werde ich einen Trainingszwischenbericht erstellen und euch über meine Erfahrungen und Fortschritte informieren. Nach Ende der 3-Monatsphase gibt es einen Abschlussbericht.

Projekttermine in der Übersicht:

  • 16.11.2016 – Start des Trainings
  • 14.12.2016 – 1. Zwischenbericht, Wechsel Trainingsplan
  • 11.01.2017 – 2. Zwischenbericht, Wechsel Trainingsplan
  • 08.02.2017 – Ende des Trainings, Abschlussbericht

Die Beiträge werden sowohl hier auf dem Blog, als auch auf meinem Facebook-Profil veröffentlicht.

Wie bzw. was werde ich trainieren?

Ich werde mich in den ersten vier Wochen ein allgemeines Muskelaufbautraining durchführen. Das heißt, dass ich alle Muskelgruppen mit jeweils einer Übung trainiere. In den Folgeplänen werde ich mich auf die Bereiche fokussieren, in denen sich noch Defizite zeigen.

Zusätzlich zu dem Kraftraining werde ich anschließend eine Ausdauereinheit zwischen 20 und 40 Minuten absolvieren.

Welches Equipment werde ich nutzen?

Wie bereits geschrieben, werde ich eigenes Equipment und Equipment aus Produkttests und von Kooperationspartner zur Verfügung gestelltes Equipment nutzen.

Kraftraining:

Ausdauertraining:

  • Spinning-Fahrrad
Wie sieht mein Trainingsplan aus?

Ich werde für das allgemeine Körpertraining zunächst nur eine Übung pro Muskelgruppe machen. Dies sieht in etwa wie folgt aus:

  • Rücken – 3 Sätze à 15 Wiederholungen mit ca. 40 kg Gewicht/Widerstand
  • Brust – 3 Sätze à 15 Wiederholungen mit ca. 40 kg Gewicht/Widerstand
  • Bauch – mit eigenem Körpergewicht / Ab Roller
  • Bizeps – 3 Sätze à 15 Wiederholungen mit ca. 36 kg Gewicht/Widerstand
  • Trizeps – 3 Sätze à 15 Wiederholungen mit ca. 25 kg Gewicht Widerstand
  • Beine – Kniebeugen mit eigenem Körpergewicht ggf. mit Unterstützung Band
  • dazu jeweils 30 Minuten Ausdauertraining auf dem Spinning-Rad.
  • an trainingsfreien Tagen – Dehnungsprogramm

So, das Konzept steht. Jetzt kann das Training beginnen. Ich bin schon auf die Resultate gespannt. Ihr auch? 🙂

Es würde mich freuen, wenn ihr meine Fortschritte mitverfolgt. Das könnt ihr entweder hier über den Blog oder über mein Facebook-Profil machen. Gerne könnt ihr mir auch Schreiben oder einen Kommentar hinterlassen, Fragen stellen usw. 🙂

Euer Fitness-Coach
Gerry


P.S.

Jetzt kommt noch ein bisschen Werbung. 🙂 Interessieren euch die Produkte, die ich verwende? Nachfolgend verlinke ich diese einmal mit den entsprechenden Links zu Amazon. Da könnt ihr auch Produktbewertungen anderer Nutzer lesen:

3 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.